Omega-3 Nahrungsergänzung

Kleine Fettsäurekunde
Die Omega-3 Fettsäuren stellen langkettige Fettsäuren dar, die für Nahrungsergänzungsmittelden Menschen lebenswichtig sind und aus diesem Grund als essentielle Fettsäuren bezeichnet werden. Kennzeichnend für die Omega-3 Fettsäuren ist, dass der menschliche Organismus im Rahmen des Fettstoffwechsels nicht in der Lage ist, diese lebenswichtigen Fettsäuren selbstständig zu bilden. Der Grund dafür ist das Fehlen eines Enzyms, welches die Bereitstellung dieser Fettsäuren gewährleisten würde.
Die Basis für die ausreichende Zufuhr der Omega-3 Fettsäuren bilden verschiedene pflanzliche und tierische Nahrungsmittel. In diesen Nahrungsquellen sind variierende Fettsäuren enthalten. Diese werden grundsätzlich in drei Typen eingeteilt, zu denen neben den sogenannten Alpha-Linolensäuren und Eicosapentaensäuren gleichsam die sogenannten Docosahexaensäuren gehören. Insgesamt sind diese speziellen Fettsäuren dadurch gekennzeichnet, dass auf Grund der Länge der Kohlenstoffketten eine langkettige Struktur entsteht. Innerhalb dieser Gruppe besitzen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren eine gesonderte gesundheitliche Bedeutung für den Menschen.

Omega-3 Fettsäuren Empfehlungen für die Ernährung
Typische Vorkommen für die gesunden Omega-3 Fettsäuren werden in Hochseefischen wie Makrelen, Heringen und Sardinen nachgewiesen. Außerdem sind einige pflanzliche Substanzen reich an ungesättigten Fettsäuren. In diesem Zusammenhang stehen die pflanzlichen Öle wie Leinsamen-, Raps-, Walnuss- und Sojaöle sowie pflanzliche Fette wie Kokos und Palmitinfette im Vordergrund. Um eine ausreichende Zufuhr der ungesättigten Fettsäuren durch Fische umzusetzen, ist es ratsam, zweimal in der Woche Fisch im Umfang von etwa 6 bis 8 Gramm je Portion zu essen. Bei Fischgerichten besitzen Matjeshering und Makrelen die meisten ungesättigten Omega-3 Fettsäuren.
In Abhängigkeit mit einer gesunden Ernährung, die eine ausreichende Versorgung mit ungesättigten Fettsäuren verlangt, sollten etwa 0,5 Prozent der gesamten Energieaufnahme pro Tag durch eine Zufuhr der Omega-3 Fettsäuren gewährleistet werden.

Alternative Aufnahme von Omega-3 Fettsäuren
Wem es nicht möglich ist, über die tägliche Gestaltung des Speisezettels Nahrungsergänzungsmittel Nobilin Q10genügend Omega-3 Fettsäuren aufzunehmen, der kann zu modernen Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Diese erleichtern auf Grund ihrer Einzeldosierungen und praktischen Darreichungsformen eine gezielte Deckung des täglichen Bedarfs an Omega-3 Fettsäuren.
Interessant sind in dieser Hinsicht die fischölhaltigen und damit fettsäurereichen Präparate, die innerhalb der Serie Nobilin Omega 3 von Medicom erhältlich sind. Diese enthalten auf Grund des Fischöls eine konzentrierte Menge von zwei wichtigen Fettsäuren. Um deren chemische Beständigkeit und Haltbarkeit zu garantieren, wird ein gewisser Anteil an Vitamin E zugesetzt. Diese guten Bestandteile werden in Softgel Kapseln konfektioniert. Diese zeichnen sich durch eine leichte Einnahme, eine gute Verträglichkeit und eine Nebenwirkungsfreiheit aus. Dies kommt daher, weil bei der Herstellung der Omega-3 Fettsäurekapseln von Nobilin ausschließlich natürliche und gesunde Substanzen verwendet werden. Dies ist gleichsam die beste Voraussetzung, dass auch schwangere Frauen und Mütter, die ihre Babys mit Muttermilch versorgen, ohne Bedenken diese Präparate zu sich nehmen können und sowohl eine ausreichende Versorgung mit Omega-3 Fettsäuren für sich als auch für das Neugeborene erzielen können.

Für Sie empfehlen wir aus dem Nobilin Produktsortiment: Nobilin Folsäure